Arbeitszeitflexibilität in einem produzierenden Unternehmen

Airbus als produzierendes Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern seit 2002 ein 3-Konten-System
zur kurz-, mittel- und langfristigen flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit. In 2012 kam ein neues
„negatives“ Wertkonto hinzu, um Auszeiten auch mitten im Arbeitsleben zeitnah und unkompliziert
zu ermöglichen. Es wird dargestellt, welche Überlegungen zur Einführung der jeweiligen Konten
führten, wie sie ausgestaltet sind und genutzt werden. Ein Schwerpunkt soll darin liegen, die
Erfahrungen und Herausforderungen des Kontensystems in der Praxis zu erläutern.

 

Zum Programm

Zurück